Wir gratulieren euch herzlich zu euren bestandenen Abschlüssen!

 

Das Abitur haben bestanden: Jennifer Annies, Simone Annies, Maja Bejeuhr, Darvin Bibow, Enie Julia Bibow, Madlen Blender, Tim Böhme, Lena Bölter, Finja Claußen, Luis Flemming Dorn, Henrik Dreeßen, Janna Marie Hansen, Femke Heyn, Cedric Marlon Jacobsen, Matthes Reimer Jürgens, Leo Kohnert, Finn-Luca Krakowczyk, Simon Kremin, Sara Charlott Matassi, Sebastian Meier, Rieke Josephin Pries, Fee Lisann Rolfs, Fiene Schiefelbein, Ruben Jan Maria Steinberg, Marc Stellbrinck, Vanessa Vergo, Julia Voß, Felix Magnus Warnick und Britney Zamzow

Den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben: Alexander Ahrens und Lukas Tjorben Lengwenat

Den ESA erworben haben: Ruya Amini, Jenna Christen, Fabian Fedders, André Hansen, Annalena Lütje, Anika Meier, Javid Mirzai, Laura-Sophie Möller, Michel Möller, Kesha Paris, Monique Pötzsch, Katrin Süllbrandt, Friba Sultani, Vivien-Rosa Thede und Henrik Warner

Einen Förderschulabschluss erhalten: Marie-Louise Heldt und Marc Stürzebecher

Den MSA bestanden haben: David Andresen, Sven Böhme, Morten Böll, Lucy Glänzel, Sophy Glänzel, Michelle Göttsche, Lisa Götze, Ayda Hassani, Dana Jankowski, Vivien Klein, Jannik Leth-Nissen, Kevin Martens, Tahira Mohammadi, Marvin Nägele, Sarah Panknin, Sanna Schüddekopf, Malte Schulz, Marcel Schulz, Kimberly Schuricht und Toni Stelter

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für eure Zukunft!

 

 Fotos: Kerstin Pantel

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Schule am Meer wird zukünftig den neunjährigen Bildungsgang des Gymnasiums (G9) anbieten. Dieses Bildungsangebot gilt für die Schülerinnen und Schüler, die sich im laufenden Schuljahr in der fünften Jahrgangsstufe befinden.

 

 

Platz 2 bei den Waldjugendspielen

Am 18. Juni nahmen Sechstklässler der Schule am Meer (SaM) in Burg an den Waldjugendspielen teil. Insgesamt lief der Wettbewerb drei Tage, 35 Klassen mit rund 800 Schülern waren dabei. Wissen und Geschicklichkeit sind an den einzelnen Stationen gefordert. So standen unter anderem die Bestimmung von heimischen Waldtierarten, Zapfenwerfen und die Erkennung von Vogelarten an ihrem Gesang auf dem Programm. In diesem Jahr konnte die Delegation der SaM einen hervorragenden zweiten Platz erringen. Herzlichen Glückwunsch!

Text: Claudia Brandt

Fotos: Stephanie Geschke, Gemeinschaftsschule am Hamberg

Neue Majestäten im Vogelschießen

Am 27. und 28. Mai 2019 fanden die Wettbewerbe an der Schule am Meer (SaM) statt, um die neuen Königspaare zu ermitteln. Eröffnet wurden die Wettkämpfe von den Schülern der Klassenstufen fünf und sechs, die ihr Können beim traditionellen Schwimmfest im Piraten Meer unter Beweis stellten. Es folgten am nächsten Tag am Standort Neuer Weg die Spiele für die Kinder der KiTas Spatzennest und Hoppetosse sowie für die Grundschüler. Auch die Siebtklässler hatten sich dort auf dem Sportplatz eingefunden, um mit der Armbrust auf die Holzvögel, welche im WPU Technik von Mitschülern der Klassen neun und zehn gebaut wurden, zu schießen. Eltern und ältere Schüler halfen mit, um die einzelnen Stationen zu besetzen, Erfrischungen und Snacks anzubieten und die errungenen Punkte zu notieren.

 

Höhepunkt des Vogelschießens war am letzten Tag der große Umzug durch Büsum mit Königsproklamation am Rathaus und Kinderdisko im Watt’n Hus. Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje, Bürgervorsteher Gerd Gehrts und Schulleiter Dr. Ulrich Bleckwehl beglückwünschten die Königspaare. Ein großer Dank gilt nicht nur den freiwilligen Helfern sondern auch allen, die diese Tradition wieder finanziell unterstützt haben. Insbesondere der Förderverein der SaM hat großzügig gespendet, um die tollen Preise und Überraschungen für die Kinder zu ermöglichen. Außerdem trugen die Einnahmen aus der Haussammlung zur Finanzierung des Kinderfestes bei. Die neuen Majestäten sind: Lara M. Gebauer und Sonny Genthe (KiTa Spatzennest), Emily Bloch und Malte Matthias Kruse (1a), Kiara Aguasviva Ayovi und Luca Joel Fischer (1b), Sammy Rose Schmidt und Yashar Moustafa (2a), Inga-Lill Huesmann und Mattis Strüben (2b), Svantje Mordhorst und Taylor-Joel Köhn (2b), Ida Guse und Haydar Moustafa (3b), Linea Franz und Mortaza Sultani (4a), Jule Meister und Tristan Herrmann (4b), Lotta Hackert und Jonas Jochims (Stammgruppe Keil), Sophia Wilken und Emilian Franz (Stammgruppe Heinrich), Nicki Scholz und Joey Schmidt (Stammgruppe Baar), Johanna Möller und Niklas Stender (Stammgruppe Hagen), Lilly Wollatz und Räwan Guliyev (Stammgruppe Ruttkat), Tombke Ufen und Simon Mench (7a), Shaza Moustafa und Finn Schaller (7b) sowie Emmi Thiessen und Tapio Lippemeier (7c).

Text: Claudia Brandt

Fotos: Claudia Brandt, Heike Dorn

Europaschule feiert Europatag

Die Schule am Meer (SaM), die seit 1996 Europaschule ist, hat am 23. Mai 2019 einen Europatag mit eigenem Programm zelebriert, das zugleich die Themen „Juniorwahl“ und „70 Jahre Grundgesetz“ würdigte. Rund 14 Tage nach dem eigentlichen Europtag, der am 9. Mai begangen wird, haben sich die Schüler am Standort Otto-Johannsen-Str. mit einigen Sonderaufgaben beschäftigt. In den Fächern Weltkunde, WiPo und Geschichte haben sich drei siebte und eine achte Klasse über einen Zeitraum von drei Wochen auf einen „Gallery-Walk“ vorbereitet. Dafür setzte sich jede Klasse mit einigen Artikeln des Grundgesetzes auseinander und gestaltete große Plakate. So entstand eine kleine Ausstellung, die von den Schülern anschließend besucht wurde, wobei es an jeder Pinnwand Experten aus der jeweiligen Klasse gab, die Fragen der Mitschüler beantworteten.

An der Juniorwahl nahmen die Klassenstufen 9, 10 und 11 teil. Im zum Wahllokal umfunktionierten Klassenzimmer lief alles wie bei der richtigen Wahl ab. Jede Klasse hatte Wahlhelfer gestellt, es gab Wahlkabinen und Wahlurnen und echte Stimmzettel.

Das Ergebnis der Juniorwahl 2019 ist hier zu finden:Juniorwahl_zur_Europawahl

Außerdem führten die Oberstufenschüler gemeinsam mit der Gymnasialklasse 9c zwei „Fishbowl“-Diskussionen durch. Hauptthema war die EU. Diskutiert wurde unter anderem über die Klimapolitik, den Umgang mit dem Islam, den Euro und die Struktur der EU. Die Besonderheit dieser Art Diskussion besteht darin, dass sich Teilnehmer aus dem Außenkreis jederzeit auf einen freien Stuhl im Innenkreis setzen dürfen, um sich aktiv zu beteiligen. Diese Möglichkeit haben viele Schüler genutzt.

Text und Fotos: Claudia Brandt

Nächste Termine

  • 26 Jun
    Bundesjugendspiele der Leichtathletik, gesamte Sekundarstufe der SaM Ganzer Tag
  • 28 Jun
    Zeugnisausgabe Ganzer Tag
  • 01 Jul
    Sommerferien SH 02:00 bis 02:00