Liebe Kinder und Eltern des Grundschulteils der SaM!

Für die nächsten zwei Wochen (3.02. bis 13.02.2020) und den 18.02.2020 sieht der Plan folgendermaßen aus:

Die Klassen 1a und 1b bleiben weiter in den Räumen der katholischen Kirche und die Klassen 2b und 3b nutzen die Räume der OGS. Die Klassen 3a, 4a und 4b werden in der Jugendherberge beschult und die Klasse 2a weicht in den Raum der Feuerwehr aus.

Alle Klassen treffen sich morgens immer auf dem Schulhof der Grundschule, um dann gemeinsam zu ihren Unterrichtsräumen zu gehen. Ihre Kinder haben entweder schon am Freitag den Stundenplan für die nächsten zwei Wochen von ihren Klassenlehrerinnen erhalten oder werden diesen am Montag bzw. Dienstag bekommen. Verfolgen Sie aber bitte trotzdem den Vertretungsplan auf unserer Schulhomepage aufmerksam, da es im Alltag immer wieder mal zu Änderungen kommen kann.

Ab Mittwoch, dem 19.02.2020, gilt ein neuer Plan, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Wir danken Ihnen weiterhin für Ihr Verständnis und Ihre Geduld in dieser schwierigen Situation.

Büsum, den 17.02.2020

Matthias Ramm                   Andrea Vanselow

 

Vorverkauf für Frühlingsball beginnt bald

Die Vorbereitungen für den Frühlingsball der Schule am Meer (SaM) laufen auf Hochtouren. Das traditionelle Fest für Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der SaM findet in diesem Jahr am Samstag, 14. März, im Watt’n Hus statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr, der Ball beginnt um 20.00 Uhr. Für gute Stimmung auf dem Tanzboden sorgt DJ Crazy Ardo. Zu späterer Stunde können kleine Snacks erworben werden. Eintrittskarten gibt es in der SaM am Standort Otto-Johannsen-Straße. Der Vorverkauf startet am Dienstag, 18. Februar. Schüler zahlen 8€, Erwachsene 12€. Erfahrungsgemäß ist der Ansturm groß, so dass nicht sicher ist, ob es Eintrittskarten an der Abendkasse geben wird.

 

Text und Plakat-Design: Claudia Brandt

Viertklässler begeistert vom Projekt „English in Action“

Förderverein der Schule am Meer ermöglicht eine Woche intensiven Englischunterricht

 

Aufgrund der Folgen des Brandschadens vom Neujahrsmorgen arbeiten Schulträger und Schule im Moment besonders eng zusammen, um Woche für Woche nach Lösungen zu suchen, wie und wo Unterricht für die Grundschüler stattfinden kann. Dank der Unterstützung seitens der Feuerwehr, der Kirchengemeinde, des Fördervereins und der W.I.B. sowie vieler weiterer Freunde und Förderer der Schule am Meer (SaM) ist diese schwierige Aufgabe stets gelungen. Eine außergewöhnliche Woche durften nun die Viertklässler erleben.

Die Muttersprachler Christelle und Samuel-Jay Bouwer, genannt Sam, sowie Sonja Stellmann, die 12 Jahre in London gelebt hat, unterrichteten die Kinder eine Woche lang in Englisch. Die drei Englischlehrer sind tätig an der Sprachschule „Planeo“ in Hannover. Räumlichkeiten wurden im Watt’n Hus zur Verfügung gestellt. Altersgerecht fand nicht etwa Frontalunterricht statt. Die Kinder lernten die ersten Begriffe und Sätze mit allen Sinnen: Es wurde gesprochen, gesungen, getanzt und gebastelt. Das Hauptthema der Woche hätte für eine Nationalpark-Schule passender nicht sein können: Pollution (Umweltverschmutzung). Am letzten Tag präsentierten die Kinder ihren Eltern, was sie in nur einer Woche gelernt haben. Es war beeindruckend, wieviel Grundwissen sich die Schülerinnen und Schüler in so kurzer Zeit angeeignet haben. Darüber hinaus sind echte Freundschaften entstanden, so dass es allen schwer fiel, die drei englischsprachigen Gäste am letzten Tag zu verabschieden. Andrea Vanselow, Leiterin des Grundschulteils, dankte Heike Dorn vom SaM-Förderverein herzlich, dass durch die finanzielle Unterstützung und nicht zuletzt das persönliche Engagement der Vorsitzenden so ein besonderes und zugleich wertvolles Erlebnis möglich wurde. „Ihr habt es toll gemacht! Ganz viel gelernt habt ihr“, so Dorn am Ende der Präsentation.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Claudia Brandt

Not macht erfinderisch: Zeugnisturnier mit neuer Disziplin

Kegeln statt Völkerball

 

Das diesjährige Zeugnisturnier für die Sekundarstufen I und II fand am 30. Januar 2020 statt. Weil die kleine Halle am Neuen Weg nicht zur Verfügung stand, begaben sich stattdessen die Klassenstufen 5 und 6 auf die Kegelbahn im Rosengrund. In dieser Disziplin siegte die SG Keil, auf Platz 2 folgten die SG Hagen und die SG Heinrich, auf Platz 3 landete die SG Wöhlcke.

Basketball spielten die Klassenstufen 7 und 8 in der Mehrzweckhalle. Die siegende Mannschaft war die 8c. Die 8b sicherte sich Platz 2 und die 7c errang den dritten Platz. Ebenfalls in der Mehrzweckhalle spielten die Klassen 10a, E0 und Q1 gegeneinander. Volleyball stand auf dem Programm. Hier siegte die Q1a, gefolgt von der 10a auf den Plätzen 2 und 4 sowie der E0 auf Platz 3. Ein großer Dank gilt der Q2b für die Organisation eines harmonischen und gut geplanten Sportereignisses. Die neunten Klassen spielten ebenfalls Volleyball, und zwar am Standort Otto-Johannsen-Straße. Die 9b gewann, gefolgt von der 9a auf Platz 2 und der 9c auf Platz 3.

Text: Claudia Brandt

Fotos: Wiebke Brandes, Claudia Brandt und Dr. Kirstin Poremba

Nächste Termine

  • 19 Feb
    Projektpräsentationen der Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 der GmS Ganzer Tag
  • 20 Feb
    Projektpräsentationen der SuS der Klassen 9 der GmS Ganzer Tag
  • 24 Feb
    Anmeldungen der zukünftigen Fünftklässler an den weiterführenden Schulen in Schleswig-Holstein 01:00 bis 01:00
  • 19 Feb - 05 Mär
  • 25 Feb - 28 Feb
  • 28 Feb - 07 Mär