Sprungziele

Schule am Meer beendet das Jahr mit feierlicher Weihnachtsfeier

  • Klassenstufe 1-4

Nach zweijähriger Zwangspause hat der Grundschulteil wieder seine traditionelle Weihnachtsfeier in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle durchgeführt. Die Freude darüber war bei Eltern, Schülerinnen und Schülern, dem Kollegium und den Freunden der Schule sehr groß, was sich auch in der stattlichen Gästeschar widerspiegelte.

Viele Eltern hatten sich als freiwillige Helferinnen und Helfer für den Auf- und späteren Abbau gefunden, so dass die Mehrzweckhalle nach paar Stunden Einsatz in ein traumhaft schönes „Winter-Wonderland“ verwandelt war. Die gespendeten Tannenbäume des Büsumer Karnevalvereins haben dazu auch ihren Beitrag geleistet und es entstand so eine sehr stimmungsvolle Atmosphäre, durch die die Beiträge der kleinen Künstlerinnen und Künstler noch mehr zur Wirkung kamen. Die neun Grundschulklassen haben mit ihren abwechslungsreichen Darstellungen, ihrem Engagement beim Vortragen, Singen und Tanzen gezeigt, welche Talente in ihnen stecken und bei allen Zuschauern die Vorfreude auf das Weihnachtsfest aufkommen lassen. Die drei Moderatorinnen Luisa Fuhlbohn, Lucy Landau und Elin Strüben (alle aus der Klasse 4b) haben das Publikum fröhlich und souverän durch das Programm geführt.

Vor dem Beginn der Weihnachtsfeier, in der Pause und sogar noch im Anschluss konnten sich die Gäste an verschiedenen Ständen mit Weihnachtsleckereien stärken. Diese hatten die Klasse 10a mit ihrer Klassenlehrerin Tini Wien und der Unterstützung von Angelo Martens vor der Mehrzweckhalle aufgebaut – fast wie ein kleiner Weihnachtsmarkt.

Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig – schöner kann ein Jahr an der Büsumer Schule nicht gemeinsam ausklingen. Glücklicherweise hatte die aktuelle Infektionswelle das Projekt auch nicht zum Erliegen gebracht, lediglich erschwert, besonders für die Musiklehrerin Anneka Kapoun.

 

Text: Andrea Vanselow

Fotos: Dr. Klaus Vanselow, Claudia Brandt

Alle Nachrichten

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.