Studienfahrt der Q1 nach Rom

Ende April ging es für die Q1 los nach Rom: Fünf Tage Hitze und volles Programm. Am ersten Tag führte uns ein Spaziergang am Trevi-Brunnen entlang und schließlich zum Vatikan. Dort besichtigten wir den Petersdom und die von Michelangelo bemalte Sixtinische Kapelle. Am nächsten Tag ging es zum Kolosseum, wo wir den Schauplatz der römischen Gladiatorenkämpfe besichtigten. Später sahen wir uns das Forum Romanum an und liefen durch die Stadt. Am letzten Tag stiegen wir in die grabähnlichen Katakomben hinab und verbrachten die restliche Zeit an der Spanischen Treppe und ließen die Fahrt gemeinsam ausklingen.

Text: Maja Bejeuhr

Bilder: Kai Bejeuhr

Kinder der OGS freuen sich über tolle Fahrzeuge

„Blinkfuer“ Förderverein ermöglicht Anschaffung mit großzügiger Spende

Rikscha, Taxi, Snake Duo und Balancierkissen – so heißen die neuen giftgrünen Spielgeräte, die viele Kinderherzen an der OGS Büsum höher schlagen lassen. Das Team der OGS „Blinkfuer“ und die Kinder sind sehr dankbar, dass der Förderverein der Ganztagsschule diese neuen Spielgeräte gespendet hat. „Es sind pädagogisch wertvolle Geschenke“, erläutert Andrea Darkow, Leiterin der OGS, und fügt hinzu: „Neben Koordination und Gleichgewicht wird bei den Fahrzeugen auch Teamarbeit gefördert“. Nachdem der Hausmeister Dirk Wunsch den Fuhrpark montiert hatte, konnten am 9. Mai 2018 die Spielgeräte offiziell durch den ersten Vorsitzenden des Fördervereins, Boris Elsner, überreicht und eingeweiht werden.

Text und Bilder: Claudia Brandt

Hattrick!!! – Zum dritten Mal „ Schnellste Schule“ beim Eider-Treene- Lauf

Am 04.Mai 2018 war es endlich wieder soweit: Zum mittlerweile dritten Mal fuhren wir mit 39 Schülerinnen und Schülern im Alter von 13 bis 19 Jahren nach Friedrichstadt zu einem wie immer perfekt organisierten Laufevent.

Die Strecke von 5 km wurde von unseren Teilnehmern in Zeiten von 19:00 bis 33:24 Minuten erlaufen bzw. gefahren, denn erstmals ging mit Kevin Martens ein Schüler im Rollstuhl an den Start und absolvierte die Strecke mit seinem Handbike in einer Zeit von 32:13 Min. Simon Krüger (32:10) und Toni Stelter (32:12) blieben an seiner Seite, was noch ein besonders schönes Teamerlebnis war.

Friederike Bühler wurde beste Läuferin des Gesamtlaufs in einer fantastischen Zeit von 19:47.

Den Titel „Schnellste Schule“ (bei dem die Zeiten der fünf schnellsten Schüler bzw. Schülerinnen jeder Schule zusammen gewertet werden) erliefen unsere Jungs:

Jan Luca Hinz (19:00), Luis Dorn (19:24), Simon Kremin (19:45), Tjorven Bröcker (19:52) und Peer Poremba (20:44)!!

Das bedeutet: Der dritte Pokal kam mit dem insgesamt ganz großartigen Team mit nach Büsum.

Es war wie schon in den Jahren zuvor ein perfekter Tag, nicht nur was die Leistung anging. Wir waren ein Team, wir sind eine Schule, und das spürten alle.

Wir freuen uns schon auf‘s nächste Jahr, wenn wieder jeder die Chance hat, in die Eider-Treene-Lauf-Familie einzusteigen. Also fleißig trainieren und auch mal mit dabei sein!

Text: Sonja Taube

Bilder: Sonja Taube, Claudia Brandt

Bunter Europatag an der SaM

Am 9. Mai 2018 fand am Standort Otto-Johannsen-Straße der Europatag statt. Jede Klasse hatte dazu ein Land zugewiesen bekommen, zu dem die Schüler eine Präsentation vorbereitet haben. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Der Rundgang durch die Schule glich an diesem Tag einer Rundreise durch Europa. Die Schüler haben sich umfassend zum jeweiligen Land informiert, mit viel Engagement Powerpoint Präsentationen und Plakate erstellt, traditionelle Leckereien zubereitet, ihren Klassenraum und teilweise sogar sich selbst passend dekoriert. So gab es zum Beispiel griechischen Spinatkuchen, dänische Hot Dogs und italienischen Zitronenkuchen.

Eine Jury, bestehend aus einer neunten Klasse und einigen Lehrkräften, hat die Präsentationen bewertet. Es siegte die Stammgruppe Föhr, die sich mit Irland beschäftigt hat. Platz 2 ging an die E0a, die mit ihren Besuchern eine Reise durch die Niederlande unternahm. Den dritten Platz sicherte sich die 7c, die unter anderem mit Tanz und Gesang die fröhliche italienische Lebensart darstellte.

Seit 1996 trägt die Schule am Meer den Titel „Europaschule“ in Anerkennung der vielfältigen Verbindungen zu anderen Ländern. Jährlich finden ein Austausch mit dem „Lycée Camille Sée“ aus Colmar (Frankreich) sowie eine Klassenfahrt der achten Klassen nach England statt, es werden die Fremdsprachen Englisch, Französisch und Latein sowie Dänisch und Italienisch als AG angeboten, die SaM nimmt teil an europaweiten Wettbewerben und jedes Jahr im Mai wird ein Europatag veranstaltet.

Text: Claudia Brandt

Bilder: Claudia Brandt, Inga Wöhlke

Zu Besuch beim Büsumer Maler Claus Busch

Grundschüler lernen das Berufsbild des Malers kennen

Im Rahmen eines Kunstprojektes, in dem die Schüler/innen der 3. Jahrgangsstufe der Schule am Meer auch das Berufsbild des Malers kennenlernten, erlebten die Kinder eine besondere Schulstunde. Sie besuchten den Traditionsbetrieb „Malerei Busch“ in der Deichstraße. Dort erfuhren die Schüler viel über den Beruf. Claus Busch beantwortete geduldig zahlreiche Fragen und erklärte die Gerätschaften, die ein Maler täglich verwendet. Auf Farbeimern sitzend lauschten die Schüler/innen seinen lebendigen Ausführungen. Viel zu schnell verging die Stunde, befanden alle zum Schluss. Besonders gefallen hatte ihnen, dass sie die Arbeitswelt eines Malers kennenlernen durften und Herr Busch so offen und freundlich alles erklärte. Unterstützt wird das Projekt von der Bildungskette Büsum-Wesselburen.

Text: Doris Hahn

Bilder: Doris Hahn, Britta Lehmusvirta