English in Action

In der Zeit vom 4. bis 8. März findet in der Büsumer Schule am Meer für alle Siebtklässler eine intensive Sprachwoche mit Abschlusszertifikat statt. Eine kostenfreie Teilnahme der Schüler am Projekt „English in Action“ wird durch die finanzielle Unterstützung von der Gemeinde Büsum und vom Förderverein ermöglicht. Dadurch entstehen nicht wie in den Vorjahren zusätzliche Kosten für die Eltern der Kinder. Geändert hat sich ebenfalls der Zeitraum. Bislang fand der Intensivkurs in den Sommerferien statt. „Kosten spielen immer eine Rolle und kaum ein Kind will auf eine Woche Sommerferien verzichten. Weil wir diese Art Sprachkurse mit Muttersprachlern aber für gut befinden, kam die Idee auf, den Kurs während der Schulzeit stattfinden zu lassen und den Eltern die Kosten abzunehmen. In der Schule stießen wir damit gleich auf offene Ohren“, meint Heike Dorn, erste Vorsitzende des Fördervereins der Schule am Meer. „Damit dieser Englischkurs auch in den nächsten Jahren im siebten Jahrgang stattfinden kann, haben wir bereits Rücklagen gebildet. Aber gegen weitere zahlende Mitglieder in unserem Verein und Unterstützer haben wir natürlich nichts“, so Dorn weiter. Qualifizierte muttersprachliche Englischlehrer werden die Schüler unterrichten. Dadurch werden die Fertigkeiten für die Alltagskommunikation in der Fremdsprache geschult. Außerdem werden die Schüler gut auf die Sprachreise nach Bournemouth in der achten Klasse vorbereitet, denn dort werden sie bei Gastfamilien wohnen.

Text: Claudia Brandt

Foto (Archivbild): Heike Dorn

Frühlingsball: Nur noch wenige Karten!

Der Vorverkauf für die Eintrittskarten für den Frühlingsball lief bislang sehr gut. Noch gibt es Restkarten. Das Festkomitee bittet um folgendes:

 

- Der Vorverkauf findet nicht mehr mittags in der Pausenhalle statt. Karten gibt es nur noch bei Claudia Brandt (Büro links vom Sekretariat). Am besten in der Pause vor der dritten Stunde vorbeischauen.

- Die reservierten Karten mögen bitte möglichst noch in der Woche vom 25.2. bis 1.3. gegen Barzahlung abgeholt werden.

 

Vielen Dank für Ihr/ Euer Verständnis

Claudia Brandt

Frühlingsball: Vorverkauf gestartet!

Es sind noch Karten da! Der Vorverkauf findet in der Mittagspause (ab 12.05 Uhr) in der Aula statt. Das Festkomitee freut sich auf rege Teilnahme.

 

FranceMobil besucht die SaM

Lektorin Sara Bernet aus Hamburg und das FranceMobil machten am 12. Februar 2019 Station in der Schule am Meer (SaM). Das Programm wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) gemeinsam mit der Französischen Botschaft/ Institut français Deutschland organisiert und durchgeführt. Mit diesem Projekt sollen die Schüler für die französische Sprache begeistert und über Austauschmöglichkeiten informiert werden. Die Inhalte richten sich an Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen und bringen für eine kleine Unterrichtseinheit die französische Sprache und Kultur ins Klassenzimmer. Interessierte finden nähere Informationen unter https://www.francemobil.fr/

Bernet ist Muttersprachlerin und stammt aus Dijon. Nach ihrem Architektur-Studium hat sie einige Zeit in Paris gelebt und wohnt nun in Hamburg. Die Französischlehrerinnen Heike Wichern und Katharina Dautwiz verfolgten mit Interesse die Unterrichtseinheiten für die Schüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufe des Gymnasiums und der Gemeinschaftsschule. Der Unterricht verlief komplett auf Französisch, das gehörte zu den Spielregeln. Nur am Ende der Einheit war ein Feedback auf Deutsch erlaubt. Die FranceMobil-Lektorin verstand es, dem jeweiligen Sprachniveau entsprechend den Unterricht zu gestalten und klar und verständlich in ihrer Muttersprache zu kommunizieren. Spielerisch und zwanglos machte sie Übungen zum Hörverständnis und zur Sprachpraxis. Ganz nebenbei erfuhren die Schüler eine Menge über französische Musik, Kultur, Feiertage und Bräuche.

Text und Fotos: Claudia Brandt