Die Grundschule in der Ballschule

Text und Fotos: Caren von Hemm (E0b) und Jan-Nicklas Riechmann (Q1a)

In der Woche vom 9.5 bis zum 13.5 nahm die Grundschule auch in diesem Jahr an dem Angebot der Ballschule teil, um die Schülerinnen und Schüler für den Ballsport (hauptsächlich Handball) zu motivieren. Die Klassen eins bis vier hatten jeweils ein Training von zwei Schulstunden, in denen sie viel mit dem Ball gespielt und einen Einblick in den Handballalltag bekommen haben. Am Ende der Woche gab es dann ein Abschlussturnier für die jeweiligen Klassenstufen, bei dem die Kinder ihr gelerntes Können unter Beweis stellen konnten. Nun freuen wir uns auf viele neue Gesichter und begeisterte Spieler im Verein.

Ballschule1

balllschule2

Schüleraustausch mit Colmar

Auch in diesem Jahr lernten die französischen Austauschschüler vom "Lycée Sée Colmar" nicht nur das Leben in deutschen Familien und den deutschen Schulalltag kennen, sondern erlebten auch einige norddeutsche Highlights, wie zum Beispiel das Multimar Wattforum oder die Speicherstadt Hamburgs. Norddeutsch war auch das Wetter, als eine geführte Wattwanderung auf dem Programm stand, so dass es in vielen Gastfamilien zu einer hektischen Suche nach passenden Gummistiefeln kam. 

 

Colmar2016

Foto: Frau Wichern

Viertklässler nehmen an den Ringelganstagen teil

 Ringelgans-Priel

Die Teilnahme am Malwettbewerb der Ringelganstage ist schon fast Tradition des Büsumer Grundschulteils. Beim diesjährigen Wettbewerb hat Lucas Sievers (Klasse 4b) mit seinem Bild den 1. Platz erzielt und für seine Klasse einen Tagesausflug zu den Halligen Langeneß und Oland gewonnen. Da Frau Engels im Kunstunterricht mit den vierten Klassen die Bilder für den Malwettbewerb erarbeitet hatte, waren sich die beiden Klassenlehrerinnen sofort einig, dass sie auch mit beiden Klassen diesen Ausflug machen wollen.

So ging es dann am 28.04.2016 bei trockenem Wetter, später sogar bei Sonnenschein für die 40 Kinder mit dem Bus nach Schlüttsiel und dann mit der Fähre weiter zur Hallig Langeneß. Von dort ging es mit den Mitarbeitern des Nationalparkamts und der Schutzstation Wattenmeer durchs Watt weiter zur Hallig Oland. Dieses war ein besonderes Erlebnis für die Viertklässler, da sie einen recht breiten Priel überqueren mussten und nicht bei allen Kindern waren die Gummistiefel hoch genug. Auf Oland wurden dann noch mehrere Aktivitäten zu den Ringelgänsen angeboten, so dass die Kinder noch viel Interessantes über diese Tiere gelernt haben. Frau Engels und Frau Vanselow sind sich absolut sicher, dass dieser Ausflug für ihre Schülerinnen und Schüler ein ganz besonderes Erlebnis war.

Schule am Meer erfolgreich beim Mathe-Känguru-Wettbewerb

Mit 123 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigte die Schule am Meer in Büsum auch in diesem Jahr wieder den hohen Stellenwert, den mathematisches Denken an der Schule einnimmt und mit wie viel Spaß mathematische Rätsel gelöst werden können.

IMG 1585


Besonders erfolgreich war in diesem Jahr der 7. Jahrgang. Hier haben es gleich 3 Schüler geschafft, mehr als 100 Punkte zu erreichen. Einen zweiten Preis gab es mit 108,5 Punkten für Max Bejeuhr, je einen zweiten Preis für Inke von Hemm (103,75) und Jana Dittberner (102,5). In der Grundschule gewann mit Johannes Gebauer (82,5) erstmals ein Drittklässler.
Für den weitesten Sprung, also die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben gibt es in jedem Jahr ein T-Shirt. In der Grundschule schaffte dies Jette Meister (Klasse 4b); Talea Suthmann (Klasse 5c) sprang von allen Sekundarstufenschülern am weitesten.
Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Urkunde, ein Lösungsheft und ein kleines Legespiel.

IMG 1601

Können unter Beweis gestellt

Vor den Osterferien konnten die Grundschüler der Klassenstufen 1, 2 und 4 der Schule am Meer aus Büsum noch einmal ihr Können beim Geräteturnen unter Beweis stellen, denn die Sportlehrerinnen Simone Müllegger und Susanne Thiessen hatten mit tatkräftiger Unterstützung etlicher Eltern die diesjährigen Winterbundesjugendspiele vorbereitet und durchgeführt.

Für die dritten Klassen, die in diesem Schuljahr das Fach Schwimmen haben und somit nicht für diesen Wettkampf trainieren konnten, fanden stattdessen Schwimmwettspiele statt.

Es zeigte sich wieder einmal, dass die Kinder mit Begeisterung dabei waren, auch wenn der Eine oder Andere sicherlich lieber noch etwas länger trainiert hätte, um dann eine höhere Punktzahl erzielen zu können. Dieses traf besonders für die Übungen am Boden zu. Insgesamt gab es aber in allen Klassenstufen viele Kinder, deren Punktezahl für eine Ehrenurkunde gereicht hat.Außerdem gibt es im nächsten Jahr wieder für alle Schülerinnen und Schüler eine neue Chance und bis dahin kann noch tüchtig trainiert werden.

IMG 1583

(Text und Foto: Frau Vanselow)