Begabtenförderung: Vorstellung der Projekte

Erstmalig gab es an der Schule am Meer im Schuljahr 2017/ 2018 die Begabtenförderung. Die Lehrkräfte Jessica Heinrich und Johannes Hagen unterstützten interessierte Schüler von der Themenfindung bis zur fertigen Präsentation. Am Donnerstag, den 5. Juli 2018, stellten die Kinder ihre individuellen Projekte ihren Familien vor. Zu Beginn des Abends in gemütlicher Runde lobten die Lehrer die Teilnehmer für ihr Engagement und das eigenständige Arbeiten. Insbesondere die Erstellung einer eigenen Powerpoint Präsentation ist für einen Sechstklässler nicht selbstverständlich. Lob gab es auch für die Eltern, die ihren Nachwuchs gut unterstützten. Die Begabtenförderung soll im kommenden Schuljahr fortgesetzt werden. Dazu werden gezielt geeignete Fünftklässler angesprochen. Heinrich und Hagen hoffen, dass die bisherigen drei Schüler weiterhin dabei sind.

Sören Giese hielt einen Vortrag zum Thema „Tresor“, in dem es um die Geschichte, die Arten und die Nutzung ging. Außerdem hatte er gemeinsam mit seinem Vater einen Tresor selbst gebaut. Über die Spezies „Fledermaus“ referierte Tapio Lippemeier. Viel Fachwissen hatte er sich angeeignet, u.a. zur Verbreitung, zum Lebensraum, zur Nahrung sowie zur Bedrohung der Tierart. Feline Möller präsentierte das Thema „Storchenzug“. Für ihren Vortrag hatte sie drei Flugrouten recherchiert. Außerdem stellte sie verschiedene Storchenarten sowie deren Nahrung und Feinde vor. Am Ende überprüfte sie die Aufmerksamkeit ihres Publikums mit einem kleinen Quiz. Für die Schüler erweist sich die Teilnahme an der Begabtenförderung als wertvoll in Bezug auf mehrere Qualifikationen: Eigenverantwortliches Arbeiten und Zeitmanagement, Erstellung einer Powerpoint Präsentation und das Sprechen vor Publikum.

Text und Bilder: Claudia Brandt